Blog

Bodega Azul de Garanza: Die Geschichte einer wilden Natur

Karge Erde und extremes Klima schränken die Möglichkeiten ein. Doch Maria und Fernando Barrena haben gelernt, diese Bedingungen zu nützen und Weine von hoher Intensität, Reinheit und Eigenständigkeit zu erzeugen. In 10 eindrucksvollen kurzen Videoclips erzählen sie die Geschichte ihrer Region, ihres Handwerks und ihres Weines. Schauen Sie hinein, es lohnt sich.


Eine bizarre Landschaft

Die Wüste der Bardenas Reales im Norden Spaniens. Bizarre Landschaftsformationen, gebildet aus den Sedimenten eines urzeitlichen Meeres.

Weinberg in der Wüste

Maria und Fernando machen Wein, weil sie die Wüste lieben. Sie ist es, die den Charakter ihrer Produkte bestimmt. 

Die alte Kooperative 

Eine ehemalige dörflichen Initiative, betrieben mit den Mitteln der Gegenwart. Eine Mischung aus Tradition und önologischer Akribie.

Eine romantische Geste

Wein zu machen heißt für Maria und Fernando, sich mit der Landschaft zu verbinden, um so ihre Essenz zum Ausdruck zu bringen. 



Die Betontanks

Beton hat sich als jenes Material erwiesen, das unter den gegebenen Bedingungen die schonendste Gärung ermöglicht.

Die Biodiversität der Weinberge

Um zu verhindern, dass die Wüste sich weiter ausdehnt, wird sie mit verschiedenen heimischen Pflanzenarten begrünt und so mit neuem Leben erfüllt.

Wir praktizieren eine intuitive Kellerwirtschaft

Maria und Fernando haben kein fixes Rezept. Weinmachen ist für sie ein Prozess, dem sie sich stets von Neuem anzupassen versuchen.

Die Essenz des Ortes

Mineralität, Konzentration und Tiefe kennzeichnen den Charakter des Terroirs. Diese Eigenschaften sind es auch, die sich später im Glas zeigen sollen.

Die Lagerung

Sie ist geprägt von Ruhe, verschafft dem Wein Erholung und gibt ihm Zeit zu reifen.

Die Geburt des Weines

Der Wein entsteht im Weinberg eigentlich von selbst. Er muss nur begleitet werden, damit die feinen Unterschiede, die Schattierungen zur Geltung kommen.

Euphorisch berichtet die Fachpresse über die prestigeträchtigen Weine  von der Bodega Azul y Garanza. Große Qualität zu einem unglaublichen Preis.


Naturaleza Salvaje Tinto de Azul y Garnanza 2018

Naturaleza Salvaje Tinto de Azul y Garnanza 2018

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Naturwein vom Feinsten: das präsentiert uns das Weingut Azul y Garanza. Er überzeugt mit würziger, fruchtiger Aromatik und viel Trinkvergnügen. In Tonamphoren vergoren und mazeriert, dann im 300 l Holzfass gereift, das gibt dem Wein (100% Grenache) seine feine, verspielte Stilistik. Minimal geschwefelt. Ein schöner Rotwein für besondere Momente.
pro Flasche
€ 16,90
Garciano de Azul y Granza 2018

Garciano de Azul y Granza 2018

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Eine fantastischer Wein. Einen so völlig eigenständig und dazu noch so brillanten Wein trifft man selten. In diesem Wein von alten Reben ist es gelungen, die Komplexität des Terroirs einzufangen und dabei die Balance zwischen Frische und Tiefgang zu halten. Hier haben Sie Trinkfreude pur und Qualität zu einem unglaublichen Preis. Die wunderbare Frucht von Garciano verschmilzt perfekt mit der feinen Frische der Garnachatraube. Die unglaubliche Trinkfreudigkeit zeigt sich sinnlich und verführerisch im Mund. In Verbindung mit der reifen Beerenfrucht wird er zu einem wunderbaren vielschichtigen Wein, wie man ihn in seiner Preisklasse nur selten findet.
pro Flasche
€ 12,90
Abril de Azul y Garanza 2019

Abril de Azul y Garanza 2019

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Hier stimmt einfach alles. Das ist schlichtweg ein Wein für jeden Tag, der für seinen kleinen Preis enorm viel Trinkfreude bietet. »Abril« ist Charakter pur und maximal natürlich. Der Alltagsrotwein zeigt sich fruchtig, fröhlich, unbeschwert. Tolles Trinkvergnügen zu einem fairen Preis. Ausgebaut im Betontank, unfiltriert abgefüllt, will er nicht mehr sein als er ist. Aromen von Wildkräutern, Holunder und Gewürznelke steigen im Glas auf. Im Mund samtig weich und von einmaliger Qualität. Ein großer kleiner Wein, der viel kann. Alltagswein für jeden Tag, abseits des Mainstreams.
pro Flasche
€ 9,40
Seis de Azul y Granza 2018

Seis de Azul y Granza 2018

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Wenn Sie einen Einblick bekommen möchten, wie Merlotweine aus Navarra schmecken, dann empfehle ich Ihnen den "Seis". Mit diesem Wein präsentieren die Winzer einen Merlot, der durch und durch französisch anmutet. Die Rebsorte, welche wir vor allem aus Bordeaux kennen, hat in Navarra die besten Bedingungen. Alte Reben, kühle Nächte lassen die Traube langsam reifen. Dabei entwickelt sie eine fruchtige Aromatik und warme, pure Eleganz. Der Name dieses Weines "Seis" kommt von den sechs verschiedenen kleinen Parzellen, aus denen die Trauben geerntet werden. Eleganter reinsortiger Merlot mit einem betörenden Duft nach reifen Beeren und feinen Holznoten. Am Gaumen ist der Wein sehr dicht, die Tannine sind reif und charmant. Großartig. Der Wein hat unter Weinkennern für viel Furore gesorgt und wurde mit Preisen überhäuft.
pro Flasche
€ 15,20
Altamente 2019

Altamente 2019

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Die alten wurzelechten Buschreben ergeben extrem niedrige Erträge und stehen auf 900 m Höhe (deshalb der Name »Altamente«). Geerntet wird per Hand und im Keller alles ohne önologische Eingriffe vinifiziert. Toller fruchtiger natürlicher Wein, mit Aromen nach wilden roten Früchten. Hier sticht vor allem die reife rote Kirsche mit floralen Noten hervor. Am Gaumen sehr geschmeidig und mit einer feinen frischen Säure, die ihm Frische und Trinkfreude verleiht. Ein ehrlicher Alltagswein, der viele Speisen begleitet.
pro Flasche
€ 8,60
Volalto 2019

Volalto 2019

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Monastrell heißt in Frankreich Mourvèdre, eine Rebsorte, die Hitze und trockenes Klima liebt und deshalb im gesamten Mittelmeerraum zu Hause ist. Zwischen der »Sierra de la Cingla« und der »Sierra de los Gavilanes« stehen im Hoya Torres-Tal auf 900 m Höhe - Spanien ist topographisch nach der Schweiz das zweithöchste Land Europas - alte, wurzelechte Monastrell-Reben. Fernando Barrena, seit über 15 Jahren an »Azul y Garanza« beteiligt, widmet sich mit seiner Partnerin Maria Ángeles Conesa den traditionellen Buschreben, die hier oben noch in ursprünglich natürlicher Biodiversität gedeihen. »Ein magischer Ort«, meint Fernando, dessen Erträge aber winzig ausfallen, weil die mageren Kalkböden, die Hitze und die Trockenheit in dem abgeschiedenen Hochtal nur sehr kleine Beeren mit dicken Beerenschalen hervorbringen, aus denen die beiden einen dunklen, kräftigen dicht Rotwein machen. Ein großartiger Monastrell von alten Rebstöcken, tiefgründig und faszinierend!
pro Flasche
€ 11,20
Gran Funambul Brut Nature

Gran Funambul Brut Nature

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Der Gran Funambul (Seiltänzer ) von Azul y Garanza ist ein Meisterwerk eines Cava, der nach traditioneller Champagner Methode hergestellt wurde .Er präsentiert sich feinperlig, cremig und geschmeidig und sehr druckvoll am Gaumen. Seine zarten feine Hefearomen erinnern an Frühlingsblüten. Ein Schaumwein von einer absoluten Top-Qualität.
pro Flasche
€ 15,90
Cava Funambul Reserva

Cava Funambul Reserva

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Maria Barrena, Önologin mit Studium in Frankreich, produziert in der D.O. Penedès einen Cava »Brut Nature«, also ohne Zusatz von Zucker, der zu den ganz wenigen biologisch zertifizierten Spitzen-Cavas Spaniens gehört. Sie hat ihm den Namen „Funambul“ gegeben, was so viel wie Seiltänzer heißt. Er wird traditionell hergestellt und verbringt seine zweite Gärung 24 Monate in der Flasche auf der Hefe. Der Grundwein wird spontan im Holzfass vergoren und ausgebaut, bis zur Versektung bleibt er auf der Feinhefe. Das Ergebnis ist ein entspannter feinperliger, finessenreicher, cremiger Schaumwein mit Frische und Eleganz. Das ist Cava in seiner reinsten Form, der einfach gute Laune macht.
pro Flasche
€ 11,90
Oniric Pet Nat 2020

Oniric Pet Nat 2020

Azul y Garanza Bodegas, Navarra, ES
Der Naturschaumwein besteht aus 80% XAREL.LO und 20% MUSCAT. Ohne Zusatz von Zucker, Hefe und Schwefel zum Schäumen gebracht. Erst wenn bei der natürlichen Spontangärung der Traubenmost bei 24 g/l Restzucker angekommen hat, wird er mit der trüben Naturhefe auf Flasche gefüllt und diese mit einem speziellen Kronenkorken verschlossen. In der Flasche vergärt er ohne jeden Zusatz, bis der entstehende Druck von bis zu 6 bar und der fehlende Zucker (Nährstoff für die Hefe) die Flaschengärung beenden. Bei diesem Vorgang entsteht Kohlensäure, die sich einfach im Wein einbindet. Was so einfach klingt, ist aber gar nicht so einfach. Für die reibungslose Gärung braucht der Most gute Nährstoffe für die Hefen. Darum müssen die Trauben absolut gesund sein. Gesunde Trauben wachsen nur auf einem lebendigen Boden. Aus konventioneller Landwirtschaft können keine hochwertigen Pét nats entstehen.
pro Flasche
€ 12,60